Entdecken Sie den Gurkenradweg!

 
 Lehde, Spreewaldmuseum, GurkenradwegLehde, Spreewaldmuseum, Gurkenradweg

Der Gurkenradweg fasziniert durch eine beeindruckende Kulturlandschaft mit zahlreichen Fließen, Erlenwäldern und einer vielfältigen Vogelwelt. Entdecken Sie mit uns das grüne Binnendelta bei einer individuellen Radreise! Im Süden Brandenburgs erwartet Sie die besondere Flusslandschaft des Spreewaldes: Hier bilden zahllose Fließen ein Netz aus kleinen Wasserläufen, die sich durch Wälder und Wiesen ziehen. Doch die Region rund um den Gurkenradweg ist nicht nur als Naturparadies bekannt, sondern auch als der Ursprung der Spreewälder Gurken. In ganz Deutschland wird diese nach alten Rezepturen hergestellte Delikatesse in Form von Gewürz-, Senf-, Knoblauch- oder sauren Gurken verkauft.

Kultur und Natur auf dem Gurkenradweg erleben

Diese Mischung aus Traditionen, Kultur und Natur können Sie kombiniert bei Ihrer Radtour auf dem Gurkenradweg entdecken. Erleben Sie hier nicht nur die Naturschönheiten des UNESCO-Biosphärenreservates „Spreewald“, sondern machen Sie auch Station bei einer der Gurkeneinlegereien. Oder informieren Sie sich im Gurkenmuseum über die Geschichte der Spreewälder Gurke und probieren Sie die verschiedensten Geschmacksrichtungen direkt vor Ort.

1. Tag: Anreise nach Cottbus

Auf der Suche nach dem Cottbuser Postkutscher können Sie sich im Stadtzentrum auf den Altmarkt mit der Oberkirche begeben oder Sie besuchen den Branitzer Park, das Meisterwerk des Fürsten Hermann von Pückler.

2. Tag: Cottbus - Burg (42 km)

Durch Deutschlands größtes zusammenhängendes Teichgebiet bei Peitz gelangen Sie auf dem Gurkenradweg entlang der Spree zum Storchendorf Dissen. Weiter geht es in die Spreewaldgemeinde Burg, wo Sie Kahn fahren und die Gurken probieren können.

3. Tag: Burg - Schlepzig (40 km)

In Straupitz erwartet Sie die weithin sichtbare Schinkel-Kirche oder die Holländermühle, Sie sollten aber auch Zeit für den Besuch des Agrarhistorischen Museums in Schlepzig einplanen.

4. Tag: Schlepzig - Krausnick (59 km)

Nachdem Sie der Gurkenradweg nach Krausnick führt, erleben Sie Ruhe und Natur im Unterspreewald und in den Krausnicker Bergen. Kleiner Abstecher in das Südseeparadies "Tropical Islands" gefällig?

5. Tag: Krausnick - Lübben (56 km)

Im kleinen Angerstädtchen Golßen gibt es den größten Gurkenverarbeiter des Spreewaldes. Schloss, Paul-Gerhardt-Kirche und die Ljubainsel sind in Lübben sehenswert.

6. Tag: Lübben - Cottbus (57 km)

Das Gurkenmuseum in Lehde berichtet über die Geschichte und Traditionen der Gurkenverarbeitung. Einen Ausflug in die Vergangenheit können Sie in der Slawenburg Raddusch unternehmen. Zurück geht es auf dem Gurkenradweg nach Cottbus.

7. Tag: Abreise

 
 Karte GurkenradwegKarte Gurkenradweg

Unsere Leistungen:

  • 6x Ü F in Hotels und Pensionen
  • 5x Gepäcktransfer
  • ausgearbeiteter Tourenplan
  • spiralgebundene Radkarte fürs Fahrrad
  • 1 Glas Spreewälder Gurken
  • Pin “Rad fahrende Gurke”
  • Service-Telefonnummer

Preis pro Person (2016):

im DZ: 430,00 €
im EZ: 550,00 €

(Zahlungsmodalitäten und allgemeine Reisebedingungen)


Gureknradweg

 
 
 
 
 
Gästemeinungen
Wir waren mit Schlienz-Reisen einige Tage in Bautzen, Zittauer Berge und Dresden. Eine wunderschöne uns so interessante…
Unsere Partner
marketing-gesellschaft-oberlausitz-niederschlesien-mbh