Froschradweg

 
 Foto: Jochen SadowskiFoto: Jochen Sadowski

Im Biosphärenreservat "Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft" erwartet Sie eine Kulturlandschaft, die ihren Reiz durch die fast 1.000 Teiche und ausgedehnte Heidewälder erhält. Seltene Tiere und Pflanzen, wie Kraniche, Reiher und Fischotter sowie Sumpfporst und Moosbeere finden hier Lebensraum und Schutz. Der Froschradweg führt über ca. 250 km, das Streckenprofil ist flach und auch für Kinder geeignet. Es empfiehlt sich, als An- und Abreiseort Hoyerswerda zu wählen.

1. Tag: Anreise nach Hoyerswerda

Das Ackerbürgerstädtchen Hoyerswerda lädt zu einem Bummel durch die Handwerkergasse, zum Schloss und Zoo ein, genauso lohnenswert ist ein Besuch der Energiefabrik Knappenrode.

2. Tag: Hoyerswerda – Bad Muskau (50 km)

Entlang eines gefluteten Tagebaus radeln Sie nach Schleife, einem typisch slawischen Rundlingsdorf, nach Kromlau mit dem ausgedehnten Landschafts- und Rhododendronpark bis nach Bad Muskau zum UNESCO-Weltkulturerbe "Fürst-Pückler-Park".

3. Tag: Bad Muskau – Niesky (65 km)

Die Neiße-Auen entlang der deutsch -polnischen Grenze führen Sie nach Rothenburg mit dem Luftfahrtfreilichtmuseums sowie Horka mit der Wehrkirche aus dem frühen 13. Jh. In Niesky können Sie die Musterhaussiedlungen besichtigen, die von der Qualität der einst hier hergestellten Holzhäuser künden.

4. Tag: Niesky – Wartha (40 km)

Genießen Sie den Rundblick vom Aussichtsturm auf dem Monumentberg, bevor Sie bei einem Spaziergang auf dem Lehrpfad durch das Guttauer Teichgebiet sich über das Leben in und an nden Teichen informieren können..

5. Tag: Wartha – Kamenz (60 km)

Durch zahlreiche Teichgebiete gelangen Sie zum Barockschloss in Neschwitz und zum einzigartigen sorbischen Friedhof in Ralbitz. Ein Abstecher in die Lessing-Stadt Kamenz lohnt sich auf jeden Fall!

6. Tag: Kamenz– Hoyerswerda (50 km)

Ein kleiner Abstecher führt Sie zum Sommerhaus Grete Weisers. Durch die Stadt Wittichenau, vorbei an der Bockwindmühle in Dörgenhausen und dem Dubringer Moor geht es nach Hoyerswerda zurück.

7. Tag: Abreise

 
 Karte FroschradwegKarte Froschradweg

Unsere Leistungen:

  • 6 x Ü / F in Hotels und Pensionen
  • 5 x Gepäcktransfer
  • Tourenbuch „Froschradweg“
  • Informationsmaterial
  • Servicetelefon-Nummer

Preis pro Person (2016):

im DZ: 355,00 €
im EZ: 425,00 €

(Zahlungsmodalitäten und allgemeine Reisebedingungen)

Froschradweg

 
 
 
 
 
Gästemeinungen
Wir waren mit Schlienz-Reisen einige Tage in Bautzen, Zittauer Berge und Dresden. Eine wunderschöne uns so interessante…
Unsere Partner
marketing-gesellschaft-oberlausitz-niederschlesien-mbh